Direkt zum Inhalt springen
Ethisches Headhunting im Blick: Prof Dr. Susanne Steimer. Foto: Motzko
Ethisches Headhunting im Blick: Prof Dr. Susanne Steimer. Foto: Motzko

Pressemitteilung -

Ethisches Headhunting - Christoph Dyckerhoff Gast an der HdWM Mannheim

Ethik-Ansätze der Philosophen Kant und Sokrates als Wertegerüst

MANNHEIM. Ethisches Handeln im Wirtschaftsleben wird immer wichtiger, vor allem als Basis für die persönliche Stabilität der Unternehmensführer. Vor diesem Hintergrund referierte Dipl.-Kfm. Christoph Dyckerhoff, Inhaber der Dyckerhoff Personalberatung und Ethik-Experte im Bundesverband Deutscher Unternehmensberater (BDU) e.V., an der Hochschule der Wirtschaft für Management (HdWM) in Mannheim. Im Forum: Studierende des 6. Semesters des Bachelorstudiengangs Beratung und Vertriebsmanagement. Im Mittelpunkt stand ein besonderes Ethik-Konzept und ein von Dyckerhoff selbst entwickelter Ethik-Test bei der Personalauswahl.

Dyckerhoff betreut und begleitet vor allem namhafte Familiengesellschaften. Nach seinen Ausführungen sind Führungskräfte heute besonderen Anforderungen ausgesetzt, da der Wertewandel sich immer rasanter beschleunigt. Folglich wird ethisches Handeln immer wichtiger, vor allem als Basis für persönliche Stabilität. Inspiriert wurde Dyckerhoff von den Philosophen Kant und Sokrates, deren Aussagen das Wertegerüst seines Ethik-Ansatzes darstellen.

Ethik als Herzensthema von Christoph Dyckerhoff: stabile Vertrauensbasis zu Mitarbeitenden

Ethik ist das Herzensthema von Christoph Dyckerhoff. Bei ihm hat sich bereits während des Studiums immer wieder der Wunsch manifestiert, ethische Grundsätze in die Wirtschaft zu implementieren, um auch einen gesellschaftlichen Konsens zu bewirken. Seine Vision als Ethik-Personalberater besteht darin, die Unternehmen durch die Gewinnung ethisch geprägter Spitzenkräfte fundamental zu stärken. Diese Manager nehmen die Vorbildfunktion im Unternehmen konsequent wahr und schaffen somit eine stabile Vertrauensbasis zu den Mitarbeitern.

Vorbildfunktion im Unternehmen sind vor allem die Unternehmensführer

Eine Kernaussage bezieht sich auf die Bedeutung der Vorbildfunktion im Unternehmen, der sich vor allem Unternehmensführer stellen müssen, um das betriebliche Umfeld positiv zu inspirieren. Nach Dyckerhoff ist bei der finalen Auswahl auch der Lebenspartner und sein Einfluss auf den Bewerber mit ein zu beziehen.

Der Ethiktest von Dyckerhoff setzt sehr hohe Maßstäbe. Es wird damit begründet, vom Besten auszugehen, dann aber auch bewusst relativieren zu wollen, um seinen Kunden "tragbare" Lösungen zu liefern. Im Gespräch mit Dyckerhoff konnten die Studierenden wertvolle Erkenntnisse für ihre eigene berufliche Laufbahn gewinnen.

Wichtiges Modul im 6. Semester des Bachelorstudiengangs Beratung und Vertriebsmanagement

Die Notwendigkeit, sich mit moralischen und ethischen Fragen des Managements insbesondere auch im Vertrieb auseinanderzusetzen, wird an der HdWM eine besondere Stellung eingeräumt. „Wir haben bewusst im 6. Semester unseres Bachelorstudiengangs Beratung und Vertriebsmanagement ein eigenes Modul Vertriebsethik entwickelt, um diesen Fragestellungen ausreichend Raum einzuräumen“ so Prof. Dr. Susanne Steimer.

Wolfgang Dittmann unterstützt moderne Formen der Ethik bei Personalgewinnung

Geschäftsführer der unternehmensnahen, privaten Hochschule ist Wolfgang Dittmann, der auch Chef der gemeinnützigen Gesellschaft für interdisziplinäre Studien mbH (GIS) des IB ist: „Wir unterstützen alle Formen von zukunftsweisender und moderner Wirtschaftsethik. Gerade im Bereich der Personalgewinnung sind ethische Grundsätze von großer Relevanz. Die diversen, in die Zukunft weisenden Formen modernen Headhuntings gilt es kennenzulernen - als Gewinn für Studierende wie Professoren. Oft finden Themen wie die einer zeitgemäßen Personalpolitik bzw. Headhuntings, nicht die Beachtung, die sie verdient. Wobei Wertschätzung, gegenseitiger Respekt und ein kultivierter Mitarbeiter-Dialog ganz groß geschrieben werden sollten. Dies wiederum beeinflusst und prägt das künftige Führungsverhalten der HdWM-Absolventen auf positive Weise“.

Themen


Die Hochschule der Wirtschaft für Management (HdWM) ist eine staatlich anerkannte, private Hochschule im Herzen Mannheims. Seit 2011 bietet die HdWM von Firmen geförderte Management-Studiengänge mit Bachelor- und Master-Abschluss an.

Einmaliges Studienmodell in Deutschland

Die HdWM verfolgt das Ziel, leistungsmotivierte Studierende für die Management-Anforderungen moderner Unternehmen auszubilden und so den Arbeitsmarkt der Zukunft aktiv mitzugestalten. Die Management-Studiengänge an der HdWM basieren auf einem einzigartigen Studienmodell, dem geförderten Management-Studium, das die Vorteile eines Vollzeitstudiums mit denen eines dualen Studiums kombiniert und die Stärken beider Studienformen in einem Studienprogramm bündeln. In Zusammenarbeit mit namhaften Großunternehmen sowie innovativen kleinen und mittelständischen Unternehmen wurden die Studieninhalte speziell auf die Erfordernisse des Arbeitsmarktes der Zukunft ausgerichtet.

Mit einem ganz besonderen Finanzierungskonzept, welches durch die Förderung der Partnerunternehmen und des Landes Baden-Württemberg ermöglicht wird, entsteht eine Gewinnsituation für alle Beteiligten. Interessenten, die an der HdWM studieren möchten, lernen eine Vielzahl unterschiedlicher Wirtschaftsunternehmen während des Studiums kennen und legen sich erst nach dem Praxissemester auf ihren zukünftigen Arbeitgeber fest. Die Partnerunternehmen schöpfen im Gegenzug aus einem Pool von qualifizierten Studierenden zukünftige Fach- und Führungsnachwuchskräfte, welche den Anforderungen im modernen Management entsprechen. 

Pressekontakt

Patrizia Gioeni

Patrizia Gioeni

Pressekontakt Marketingreferentin Kommunikation und Marketing 0621 490 890 92

Hochschule der Wirtschaft für Management

Die Hochschule der Wirtschaft für Management (HdWM) ist eine staatlich anerkannte, private Hochschule im Herzen Mannheims. Seit 2011 bietet die HdWM praxisorientierte Bachelor- und Masterstudiengänge mit Managementschwerpunkt an. Um den Studierenden Praxis- und Auslandserfahrung zu ermöglichen, unterhält die HdWM ein breites Unternehmens- und Hochschulnetzwerk. Ein umfangreiches Weiterbildungsangebot erlaubt Fach- und Führungskräften lebenslanges Lernen und rundet das Bildungsangebot der HdWM ab. Das Lehrpersonal der HdWM verfügt über praktische Unternehmenserfahrung und beteiligt sich aktiv in der Forschung, z. B. in der digitalen Bildung, Gesundheit und Management sowie DevOps. Der Internationale Bund (IB) ist Mehrheitsgesellschafter und unterstützt die Hochschule durch seine jahrelange Expertise in der Gestaltung des Bildungsmarkts.

Praxiserfahrung bereits im Studium

Die HdWM verfolgt das Ziel, leistungsmotivierte Studierende für die Managementanforderungen moderner Unternehmen auszubilden. Darum verfügen alle Studiengänge über verschiedene Praxiselemente, um den Studierenden den Einstieg ins Berufsleben zu erleichtern. Die HdWM bringt Studierende während des Studiums zielgerichtet mit Partnerunternehmen zusammen und erlaubt es ihnen, schon im Studium Kontakte zu möglichen künftigen Arbeitgebern zu knüpfen.

Hochschule der Wirtschaft für Management
Oskar-Meixner-Straße 4-6
68163 Mannheim
Deutschland