Direkt zum Inhalt springen
(v.li.): Carla Ziehmann, Pascal Blaumeiser, Julian Schmitt, Julia Brasch, Prof. Hans Rüdiger Kaufmann, Dr. Mareike Martini, Timo Grünzinger, Peter Schubert, Geschäftsleiter Software Kontor. Foto: Ekkard Miedke
(v.li.): Carla Ziehmann, Pascal Blaumeiser, Julian Schmitt, Julia Brasch, Prof. Hans Rüdiger Kaufmann, Dr. Mareike Martini, Timo Grünzinger, Peter Schubert, Geschäftsleiter Software Kontor. Foto: Ekkard Miedke

Pressemitteilung -

Aktionstag Meet & Code: HdWM präsentiert im Technoseum Mannheim „Künstliche Intelligenz zum Anfassen“

Meet & Code Events in 22 Ländern sollen interessierten Neulingen zeigen, wie IT unser tägliches Leben beeinflusst und durch das Erforschen von Ideen die kreative Auseinandersetzung mit Coding die digitalen Fähigkeiten entwickeln, die sie in der heutigen Welt benötigen.

Was ist Künstliche Intelligenz?

Bei Künstlicher Intelligenz handelt es sich um eine Kombination von modernsten Datenwissenschaften und Technologien, die es Computern - oft verkörpert in Robotern - ermöglichen soll, menschliches Denken und Verhalten bis hin zu eigenständigem Lernen zu erkennen, (z.B. Spracherkennung) und nachzuahmen. Auch wenn dieses Ziel im Sinne eines mangelnden reflektierenden Bewusstseins und parallelen Lernens eines Computers noch nicht erreicht ist, so wurde doch bereits ein beeindruckender Wissensstand auf diesem Gebiet erreicht.

Auswirkungen von KI auf das tägliche Leben demonstriert

Der Stand setzte sich aus mehreren Elementen zusammen: Von Studieremden des Studienganges Management & Unternehmensführung (MU) wurden Case Studies vorgestellt, die sich auf Algorithmen basierten Maschinen Lernen und Digitalisierungsstrategien im Private Banking bezogen. Die Case Studies reflektieren das anwendungsorientierte Studium an der HdWM in besonderem Maße. Darüber hinaus wurde in Videoschleifen auf Notebooks vorgeführt, wie sich KI positiv auf das tägliche Leben der Menschen auswirken kann.

Interaktive 3 D virtuelle Lernwelt vom HdWM-Partner WBS Training AG

Prof. Kaufmann: „Auf besonderes Interesse von Praktikern, Beratern und weiteren Anwendern stieß auch das 'Lernen und Trainieren' in der trendsetzenden, prämierten ortsunabhängigen und interaktiven 3 D virtuellen Lernwelt des HdWM-Partners WBS Training AG. Im Mittelpunkt stand das Erleben der Virtuellen Welten mit 2 'Brillen' – eine für Virtuelle Realität (Oculus Rift) und eine für 'Mixed Reality' (HoloLens). Beide Anwendungen waren hauptsächlich für Kinder, aber auch für deren Eltern und Großeltern interessant“.

Pascal Blaumeiser, Timo Grünzinger und Julian Schmitt demonstrieren ihre Projekte

Der Stand war sehr gut frequentiert. Hervorgehoben werden darf das Engagement der beiden MU Studenten Pascal Blaumeiser, der die Virtuelle Realität vorführte sowie Timo Grünzinger, der Videoschleifen auf Notebooks und Case Studies der HdWM demonstrierte und von Julian Schmitt, Studiengang Beratung und Vertriebsmanagement, der die 3 D Virtuelle Lernwelt vorstellte. „Sehr interessant waren auch meine Gespräche auf dem Stand mit Eltern über die Auswirkungen von KI auf das Lernverhalten von Kindern und über die Unterschiede von deren Lernverhalten im Vergleich zu dem von sogenannten älteren Semestern“, so Prof. Kaufmann weiter.

Virtuelle Realität konnte am Beispiel der ISS Raumstation nachempfunden werden

Die Virtuelle Realität konnte am Beispiel der ISS Raumstation nachempfunden werden. Die Nutzer konnten sich hier schwebend in der Raumstation bewegen und dabei auch Gegenstände mit Hilfe der virtuellen Hände 'ergreifen'. Hier einige Anwendungen der Virtuellen Realität (Oculus Rift): Die Aktivitäten im Einzelnen: Virtual Showroom: Immobilien- und Produktionsbesichtigungen; Education & E-Learning: Veranschaulichung von Elementen, Trainings; VR Produkt Design: Modelldemonstration; Marketing: Eindringliches und emotionales Erlebnis kreieren und somit eine bessere Positionierung erreichen (z.B. Werbefilme 360 Grad). Außerdem Shopping Assistance: Mode und Wohnen von zuhause einrichten; das Zielprodukt direkt online anziehen oder den Tisch online zuhause ins Wohnzimmer stellen, sowie medizinische Nutzung zur Unterstützung bei der Rehabilitation von Gehirnschäden.

Ekkard Miedke: Kompetenz sichert Integration der HdWM-Absolventen in den Arbeitsmarkt

„Case Studies, ein zentrales Element der praxisnahen HdWM-Studiengänge, zu den Themen Künstliche Intelligenz und Digitalisierung im Private Banking, zeigen die Kompetenz der Hochschule und die hervorragende Integration der Studenten in den Arbeitsmarkt. Der große Andrang bei den Präsentationen der HdWM macht wieder einmal das erfolgreiche Konzept der Hochschule deutlich mit der ständigen Anpassung an den Arbeitsmarkt durch die Zusammenarbeit mit innovativen Unternehmen“ sagt Ekkard Miedke von der MMS. Die Agentur. GmbH & Co. KG.

Prof. Michael Nagy und Wolfgang Dittmann sehen KI als wichtig für den Progress der HdWM

Der Präsident der HdWM, Prof. Dr. Michael Nagy und der Geschäftsführer der Hochschule, Wolfgang Dittmann, der auch Chef der gemeinnützigen Gesellschaft für interdisziplinäre Studien mbH (GIS) des Internationalen Bundes ist, sind sich sicher, dass die Teilnahme der HdWM an Messen mit Zukunftsthemen unerlässlich sei. Man unterstütze und fördere diese Aktivitäten ausdrücklich. Gerade das Thema Künstliche Intelligenz sei für den Progress der HdWM von großer Relevanz. Für Mannheim und die Metropolregion Rhein-Neckar ist die HdWM mit ihrer innovativen Ausrichtung eine Art Vorreiter bei zukunftsrelevanten Themen und so ein Gewinn für die regionale Hochschullandschaft. 

Themen

Kategorien


Die Hochschule der Wirtschaft für Management (HdWM) ist eine staatlich anerkannte, private Hochschule im Herzen Mannheims. Seit 2011 bietet die HdWM von Firmen geförderte Management-Studiengänge mit Bachelor- und Master-Abschluss an.

Einmaliges Studienmodell in Deutschland

Die HdWM verfolgt das Ziel, leistungsmotivierte Studierende für die Management-Anforderungen moderner Unternehmen auszubilden und so den Arbeitsmarkt der Zukunft aktiv mitzugestalten. Die Management-Studiengänge an der HdWM basieren auf einem einzigartigen Studienmodell, dem geförderten Management-Studium, das die Vorteile eines Vollzeitstudiums mit denen eines dualen Studiums kombiniert und die Stärken beider Studienformen in einem Studienprogramm bündeln. In Zusammenarbeit mit namhaften Großunternehmen sowie innovativen kleinen und mittelständischen Unternehmen wurden die Studieninhalte speziell auf die Erfordernisse des Arbeitsmarktes der Zukunft ausgerichtet.

Mit einem ganz besonderen Finanzierungskonzept, welches durch die Förderung der Partnerunternehmen ermöglicht wird, entsteht eine Gewinnsituation für alle Beteiligten. Interessenten, die an der HdWM studieren möchten, lernen eine Vielzahl unterschiedlicher Wirtschaftsunternehmen während des Studiums kennen und legen sich erst nach dem Praxissemester auf ihren zukünftigen Arbeitgeber fest. Die Partnerunternehmen schöpfen im Gegenzug aus einem Pool von qualifizierten Studierenden zukünftige Fach- und Führungsnachwuchskräfte, welche den Anforderungen im modernen Management entsprechen. 

Pressekontakt

Patrizia Gioeni

Patrizia Gioeni

Pressekontakt Marketingreferentin Kommunikation und Marketing 0621 490 890 92

Hochschule der Wirtschaft für Management

Die Hochschule der Wirtschaft für Management (HdWM) ist eine staatlich anerkannte, private Hochschule im Herzen Mannheims. Seit 2011 bietet die HdWM praxisorientierte Bachelor- und Masterstudiengänge mit Managementschwerpunkt an. Um den Studierenden Praxis- und Auslandserfahrung zu ermöglichen, unterhält die HdWM ein breites Unternehmens- und Hochschulnetzwerk. Ein umfangreiches Weiterbildungsangebot erlaubt Fach- und Führungskräften lebenslanges Lernen und rundet das Bildungsangebot der HdWM ab. Das Lehrpersonal der HdWM verfügt über praktische Unternehmenserfahrung und beteiligt sich aktiv in der Forschung, z. B. in der digitalen Bildung, Gesundheit und Management sowie DevOps. Der Internationale Bund (IB) ist Mehrheitsgesellschafter und unterstützt die Hochschule durch seine jahrelange Expertise in der Gestaltung des Bildungsmarkts.

Praxiserfahrung bereits im Studium

Die HdWM verfolgt das Ziel, leistungsmotivierte Studierende für die Managementanforderungen moderner Unternehmen auszubilden. Darum verfügen alle Studiengänge über verschiedene Praxiselemente, um den Studierenden den Einstieg ins Berufsleben zu erleichtern. Die HdWM bringt Studierende während des Studiums zielgerichtet mit Partnerunternehmen zusammen und erlaubt es ihnen, schon im Studium Kontakte zu möglichen künftigen Arbeitgebern zu knüpfen.

Hochschule der Wirtschaft für Management
Oskar-Meixner-Straße 4-6
68163 Mannheim
Deutschland